Der Rohbau

 

 

 

 

Da sind wir wieder.

Es geht bald los mit dem bauen,aber vorher

haben wir natürlich noch einige Sachen zu erledigen.

Zuerst bauen wir erstmal einen Unterschlupf für

das kleine Auto das wir in unserer Anwesenheit benutzen dürfen.

 

Ist ja fast fertig und muss dann nur noch aufgestellt und

gesichert werden.

So,fertig.

Auf den Platz soll übrigens mal eine große Garage hin.

 

 So,nun erwarten wir aber erst noch lieben Besuch,leider

nur für einen Tag.

 

Nun haben wir aber genug relaxt,die ersten Steine

kommen.

Das ist Prinz.Da die Marokkaner Angst vor Hunden

haben,mussten wir Ihn anleinen.Prinz ist nicht begeistert

davon.

Das sieht garnicht gut aus.Der LKW ist zu groß.

Das war ja zu erwarten.

Geschafft!

Bei der zweiten Lieferung ist dann ein kleinerer LKW

gekommen.

Abladen,bitte.

Die Nachbarn haben natürlich auch  mit angepackt.

Der Fahrer muß nicht mit abladen.

Leider mussten wir 170 Steine Retour schicken,da sie

kaputt waren.So ein Stein wiegt ca 21 Kilo und hat die

Maße 50/20/20

Jetzt kommt der Sand.

Und was fehlt noch? Richtig,Zement.

Da ist ja das gute Stück wieder.

28.11. 2011

Die Maurer kommen

Es wird nochmal ausgemessen.

3,2,1...Der erste Stein wird gesetzt.

Die Mauer wächst.

Immer schön kontrollieren.

Das schaut doch prima aus.

Es wird schon mit den Innenmauern begonnen.

 Das wird der Hauswirtschaftsraum.

Nachschub,bitte...

Lachosin kümmert sich um den Sand.

Links entsteht das Gäste WC

Die beiden Maurer Larsen & Mohammed

Hier ist unser Lachosin dabei.

Das wird die Küche

Gäste WC und Hauswirtschaftsraum

Immer schön nachmessen

Das Eisen wird geliefert, denn die Butras müssen

verlängert werden.Erst dann können die Mauern erhöht

werden.

Ein Blick von oben.

Hier sind die Gästeduschen in Arbeit.

Es dämmert schon.

 Die Butras werden in Handarbeit hergestellt.

Prinz fühlt sich sichtlich wohl.

Die Mauern wachsen.

Das Holz zum Einschalen wird gebracht.

 

So sieht ein verlängerter Butra aus.

Davon werden 36 gebraucht.

Jetzt gehts oben weiter.

Ein marokkanisches Baugerüst.

Wir schauen wieder von oben.

Das ist die Arbeit von 12 Tagen.

 Die Butras werden eingeschalt.

So, jetzt werden die Butras gefüllt mit einer Mischung

aus Sand, Grafit und Zement.

Mike schaufelt die Pampe in die Eimer und Mohammed

schüttet alles in die Schalung.

 Der Sturz wird hier noch selber gegossen.

Deshalb werden auch hier Schalungen gebraucht.

Baustellenflair

Der erste Sturz ist fertig.Alles Handarbeit.

Tea Time

Der nächste Butra bitte

Hier wird der erste Butra ausgeschalt.

Auch die Schalung muss nach Benutzung gesäubert werden.

Blick in den Flur

Es ist wieder eingeschalt.

...und es wird aufgefüllt

Das wird die erste von vier Säulen.

Das fertige Ergebnis der Butras

Nun weiter mit der ersten Säule

Am nächsten Tag packen wir mal aus.

Der erste Teil der Säule ist fertig.

Weiter gehts im Programm.

 Die Rückseite wird eingeschalt.

An dieser Stelle führt mal die Treppe nach oben.

Wo bleibt die Putzfrau?

Lachosin bei der Gartenpflege.

Die Rückseite ist fertig.

Es geht an der Seite weiter.

Und auch da sind wir schon fertig.

Vorne gehts weiter.

Was machen die da???

Warum nageln die den Eingang zum Flur zu?


Mohammed hat gut lachen und ich Null Ahnung!

Das sieht aus wie ein altes Scheunentor.

Was soll das bitte?

Wir bekommen Sand.Die Mauer blieb diesmal in einem

Stück,dafür hat der LKW fast den Betonmischer

gekillt.War aber nur ein kleiner Schaden.

Die Säulen werden für die nächste Etage eingeschalt.

Alles wird fixiert.

Und es wird aufgefüllt.

Jetzt wird die Küche auch noch zu genagelt.

Aber jetzt wisst Ihr was es werden soll,oder doch nicht?

Ist doch klar.Das werden die Schalungen für die Bögen.

So ne Schalung macht ganz schön viel Arbeit.

In der Nacht haben wir dann noch eine Lieferung

bekommen.

Die Eisenträger für die Decke wurden gebracht.Es fehlen

nun noch die passenden Steine.Die werden dann in die

Träger eingehangen.

Nebenbei schalen wir die erste Säule aus.

War garnicht so einfach die Form (äh,Plastikrohr) zu entfernen.

Und? Sieht doch schon ganz gut aus.

Wir machen mit der Schalung für die Bögen weiter.

Jetzt wird jede Menge Eisen reingestopft.

Jetzt machen wir die Schalung komplett zu.

Zwischendurch werden die Steine für die Eisenträger

der Decke geliefert.

Hier fehlt noch die Schalung für einen Bogen!!!

Jetzt aber flott, die Jungs füllen die anderen Bögen

schon auf.

Einen Tag später,wir schalen aus.

Das sind die neuen Butras,die wieder eine andere Form

haben.

Diese Butras sind schon die Vorbereitung für die

Decke,und sie werden oben auf den Mauern rundrum

verlegt.

Auch hier muss wieder eingeschalt werden

Bevor es Ernst wird probieren wir die Eisenträger und die

Steine erstmal auf dem Boden aus.

Das hat aber noch Zeit.Erst ist wird die Schalung

aufgefüllt.

 Das ganze was hier gemacht wird hat natürlich auch einen

Namen.Das ist der Ringanker.

Die erste Schalung wurde entfernt.

Die einsame Kaffeetasse.

Die ersten Eisenträger wurden nach oben gebracht.

Hier sieht man mal etwas genauer wie die Butras montiert

werden.

Hier sieht man deutlich,links ist der Ringanker fertig und

rechts wird noch daran gearbeitet.

Hier werden die Eisenträger eingehangen.

Und deswegen musste Mike viele Holzklötze basteln.

 In der Küche sind die Eisenträger auch schon an Ort und

Stelle.

Dann wird abgestützt.

So sieht es immer nach dem ausschalen aus.

Hier seht Ihr wie die Eisenträger an Ihren

Bestimmungsort kommen.

Mittagessen

Wir schauen wieder von oben.

Hier kann man deutlich erkennen wo die Eisenträger schon

eingehangen wurden.

Sie befinden sich im HWR,GWC,Küche und Bad.

 So,nun wird sich um die Treppe gekümmert.

Unter der Treppe bekommt Prinzi sein trockenes

Plätzchen

 Nein,das ist keine Rutsche,das ist die Schalung für die

Treppe.

Das sind noch nicht die Treppenstufen.Die Steine dienen

nur als Gewicht,denn die Stufen sind rein aus Beton.

Blick in den Flur,im Hintergrund das Bad.

Hier seht Ihr nochmal die abgestützten Bereiche.Das ist

notwendig,da der Beton für die Decke sehr schwer ist.

 So sieht die Treppe nun im Rohbau aus.

 

 

Ich möchte Euch nun darüber informieren das ich einen

neuen Ordner eingestellt habe.Klickt in der Navileiste auf

der Rohbau 2.Dort  findet Ihr die neuen Bilder.

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Treue-Gladbacher Fanclub BorussiaMG | aquarienverein.npage.de